Eine Auswahl an vergangenen Veranstaltungen, könnt Ihr in unserem Archiv anschauen







Fr. 22.03.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HUTCH HENSLE & DOLCE CORO



Acht Stimmen und ein Klavier, ein Spannungsbogen von Pop, Rock, Latin bis hin zum Jazz – dazu viel Augenmerk auf den Groove und feinen mehrstimmige Gesang Das „Pop Vocal Project“ um den Pianisten, Leadsänger und Arrangeur Hutch Hensle präsentiert eine breite musikalische Palette mit enormer Singfreude. Alle Arrangements sind einzigartig und nur auf diesen Pop Chor und seine besondere Besetzung

zugeschnitten; Songs von Queen, Sting, Adele, the Beatles, ELO, Sergio Mendes bis hin zu satten Jazz Arrangements wie z.Bsp. „Birdland“ kommen zu Gehör. Die Vokalband zeigte sich im Frühjahr 2018 zum ersten Mal vor vollem Haus im Lahrer Schlachthof und freut sich auf den weiten Auftritt in Lahr. Im Gepäck: Neue Songs und als special guest auch wieder Hutch Hensles Tochter Annika.

„La Dolce Coro“ bestehen aus Michaele Kortlüke, Annette Seeh (Sopran), Melanie Kamenisch, Cornelia Schmidt, Andrea Rembold (Alt), Bertram Jenisch, Ralf Obrecht (Tenor) und Hutch Hensle (Piano, Voc, Arrangeur & Chorleiter).

Hutch Hensle ist vielen als versierter Pianoman und Sänger bekannt. Er war lange Jahre Sänger und Pianist der „Poor Poets“. Er unterrichtet an seiner eigenen Musikschule in Herbolzheim Klavier & Gesang und leitet seit 2019 auch einen öffentlich zugänglichen Pop-Chor, das „PopVoice [Atelier]“.

Überzeugt euch selbst:



Vorverkauf

Karten gibt es für 10,- € im Vvk (Abendkasse 12,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.


Sa. 23.03.2019,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HABBE & MEIK - THE BEST

Masken, die „wahrer“ sind als das Leben, eine meisterhafte Dramaturgie und unglaubliche Körperbeherrschung!



Habbe & Meik ziehen ein Publikum jeden Lebensalters in ihren Bann! Die beiden bilden das grandiose Duo der visuellen Comedy und des virtuosen Maskentheaters.

International mit zahlreichen Preisen geehrt, verzaubern sie mit umwerfender Komik, präzise beobachtend und emotional bewegend. „Mit ihren fantasievollen Masken, beeindruckender Körperpräzision, viel Slapstick und Musik, aber ohne ein Wort zu verlieren, überzeugten Habbe & Meik die Jury. Die beiden diplomierten Pantomimen boten mit ihrer „La Grande Comedy des Masques eine Clownshow der Extraklasse und Akrobatik in Perfektion,“ so die Begründung für die Vergabe des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2018, zu deren Gewinnern sie gehören. Die Nischenkunst von Hartmut Ehrenfeld und Michael Aufenfehn ist großartig und berührt, die Szenen sind künstlerisch perfekt überlegt und umgesetzt. Ihr Spiel ist authentisch, glaubwürdig und höchst unterhaltsam, da gibt es weder Generations- noch Sprachbarrieren. Das Duo braucht keine Worte, um Menschen und Situationen subtil und treffend zu beschreiben und zu charakterisieren. Und wenn sie ihre Musikinstrumente und ihre Akrobatik mit ins Spiel bringen, dann ist die Begeisterung des Publikums kaum noch zu bremsen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.

So. 24.03.2019,15:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

RUMPELSTILZCHEN

Frei nach den Brüdern Grimm von der Wolfsburger Figurentheater Compagnie

“Ach wie gut das niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß“…. So singt der bekannteste Kobold der Grimmschen Märchenwelt, während er um sein Lagerfeuer tanzt. Er freut sich auf den Besuch bei der Königin, die ja eigentlich eine Müllerstochter ist, um seine versprochene Belohnung abzuholen.
Soviel sei verraten: Die Belohnung besteht nicht aus Gold! Um welche Belohnung es geht und warum Gold trotzdem eine große Rolle spielt, erfahren alle am Ende dieses bunten Abenteuers. Die Inszenierung im Rahmen der PuppenParade Ortenau zeigt spielerisch und mit Charme, wie die kluge Müllerstochter ihr Leben selbst in die Hand nimmt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.
Geeignet für alle Menschen ab 4 Jahre.







Mo. 25.03.2019,15:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

DR. BRUMMS TOLLKÜHNES ABENTEUER

Aufführung der Wolfsburger Figurentheater Compagnie nach den Bilderbüchern von Daniel Napp

Dr. Brumm und sein Goldfisch Pottwal haben es sich vor dem Fernseher gemütlich gemacht. Sie wollen das Fußballspiel sehen. Kurz vor dem ersten Tor ist der Bildschirm plötzlich schwarz. Wo sind die Fußballspieler hin? Tonnerwetter! Dr. Brumm geht auf die Suche.

Er entdeckt eine gelbe Schnur am Fernseher, die in
der Wand verschwindet. Na klar, denkt Dr. Brumm,
hier sind bestimmt die Fußballspieler rausgelaufen!
Also, der Schnur hinterher bis aufs Dach, zum Mast, zur großen Tanne. Nach einigen Umwegen landen Dr. Brumm und der Goldfisch bei den Bibern vom E-Werk. Von diesen flinken, lustigen Gesellen erfährt Dr. Brumm endlich, wo die Fußballspieler sind.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.
Geeignet für alle Menschen ab 4 Jahre.






Fr. 29.03.2019,10:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HASE UND IGEL

Aufführung nach dem Märchen der Brüder Grimm
Moussong Theater, Stadtbergen



Flatterchen, das Huhn und Heimchen, die Grille sind fassungslos: Kurz vor dem großen Kohlfest wirft Igel Igelsen seine Gärtnerschürze hin und überlässt dem neuen Nachbarn – einem verfressenen Hasen – seinen Kohlgarten!

Hinterlistig hatte der Hase den arglosen Igel hereingelegt und in ihm das Gefühl gegeben, nur ausgenützt zu werden. Also macht sich Igel Igelsen auf die Suche nach dem Schlaraffenland. Er findet jedoch nur Mühsal – aber auch eine energische Igelin, die ihm den Kopf zurechtrückt und den Schwindel entlarvt. Doch zu spät: Sein schöner Garten ist kahl gefressen, und mittendrin lümmelt sich der dreiste Betrüger. Der Wettkampf beginnt.

Ein Theaterstück über Verblendung und Verführung, in dem Witz und Verstand schließlich den scheinbar übermächtigen Gegner besiegen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der PuppenParade Ortenau statt.
Geeignet für Kinder von 5 Jahren bis 12 Jahren



Sa. 30.03.2019,10:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

BAIL & GÄSTE

Die Band BAIL stellt ihr neues Album „Sunshame“ vor. Nach der Umbesetzung im Jahre 2017 klingt die Band konsequenter als je zuvor. Die Hymnen sind größer, die Abgründe tiefer geworden. Die atmosphärischen Songs werden wieder von Videoprojektionen unterstützt. Die Aufnahmen der 11 Songs des Albums begannen im Januar 2018 und wurden im Dezember fertiggestellt. Das Album beweist die große Bandbreite von BAIL von eher ruhigen hypnotischen Songs, zu kraftvollen mehrstimmigen Post-Punk Nummern. Textlich und visuell ist BAIL tiefgründig, originell, ergreifend undpoetisch wie eh und je. Besetzung: Klaus Biehler, Oliver Schuppler (beide Ex-Im Affekt), Matthias van Steenis, Bertram Hensle, Marco Hoffmann

Ein Teaser zum neuen Album gibt es hier Wer mehr wissen will, hier geht es zur Webseite der Band: https://www.bail-music.com/deutsch/aktuelles/

für dieses Konzert gibt es keinen Vorverkauf.








Fr. 05.04.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

 JOSEPH PARSON & BAND

„Songs ’n’ Singers“ ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Lahrer Rockwerkstatt e. V., präsentiert von Hitradio Ohr



Energetisch-wütend und zerbrechlich-ruhig: Joseph Parsons kann beides. Seine Musik bewegt sich zwischen Folk und Rock. Der Singer-Songwriter aus Philadelphia unterhält sein Publikum mit lauten wie leisen Klängen, sphärischen Parts und rockigen Songs, gepaart mit seiner unvergleichlichen

Stimme und seiner sympathischen Art.

Joseph Parsons wuchs in Pennsylvania und Louisiana auf, zog später nach Los Angeles, Boston, New York und Louisiana. Er hat Musik auf den Straßen von Barcelona und anderen europäischen Metropolen gemacht und arbeitete 1991 im Rahmen des Anti Gulf War Peace Teams in Kinderheimen in Bagdad. Seit den frühen 90ern wurde Parsons in Philadelphia sesshaft, nach
einigen frühen Privatplatten veröffentlichte er 1998 bei Blue Rose Records sein von der Presse
begeistert aufgenommenes Album „5am“. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig großartige Studio- und Live-Alben – unter seinem Namen oder im Duo mit Todd Thibaud als Parsons-Thibaud.

Den eingefleischten Songs ’n‘ Singers-Besuchern dürfte er kein unbekanntes Gesicht sein: Er ist ebenfalls Mitglied der Band Hardpan, die zuletzt im November 2017 auf der Bühne des Lahrer Schlachthofs stand.

Sa. 13.04.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

SHARDLESS + INTOXICATED

Mit dem aktuellen Album „Hologram“ das in den bisherigen Kritiken in der Presse und aus Fankreisen als bisher bestes Material der Band angesehen wird, sind SHARDLESS mit 13 neuen treibenden Songs wieder am Start und werden die Energie ihres neuen Albums auch live auf die Bühne bringen. Das Wechselspiel zwischen harten, energischen Passagen und ruhigen Momenten wird durch die emotionalen und mitreißenden Live-Auftritte der Band nur noch verstärkt und schafft

es immer wieder das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Zeitgleich zu der Album Produktion bekamen SHARDLESS die Anfrage der Filmregisseure Lützelschwab einen Soundtrack für den Film „Hellstone – Welcome to hell“ zu komponieren. Welcher im Frühjahr 2017 den Award „Best Feature Film“ bei den Los Angeles Horror Competitions gewann.
In der aktuellen Formation Gerry Cole (Gesang), Dominik Voigt (Gitarre), Christian Obermüller (Bass) und Daniel Beck (Schlagzeug) arbeiten SHARDLESS permanent an neuen Songs, welche den Klang weiter differenzieren und die Band in all ihren Facetten zeigen werden.



Wer mehr wissen will, hier geht es zur Webseite der Band: http://shardless.de/

Die Band Intoxicated hat sich im Januar 2017 neu formiert. Die Band macht weiterhin „harte Gtarrenmusik“ und mixt viele Stilarten in ihre Musik ein – das Ganze nennt sich dann einfach „Toxic-Rock“. „Intoxicated…“ ist seit vielen Jahren im südbadischen Raum unterwegs.
Im Laufe des Jahres 2017 wurde das Album „Daisy is not dead“ fertig gestellt. Die Band hat einfach Lust, „die Bühne zu rocken“.


So. 14.04.2019,20:00 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

DIE LUKSAN WUNDER SHOW



Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die WunderTütenFabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Satire-Kollektiv aus Berlin auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt: Von Tutorials zur „Korrekten Aussprache“ von Fremdwörtern („Knotschi“, „Mandscho“) über nützliche Lifehacks („Wie man richtig…eine Kiwi schält, wenn man anstatt Hände Brokkoli hat“) oder ein Reisemagazin, in dem einfachnicht verreist wird bis hin zu den legendären „Literal Videos“, bei denen Musikvideos mit neuem Text versehen werden und die bizarre Bildsprache wörtlich wiedergegeben wird. Aufwändig produzierter Unfug mit viel Liebe zum Detail vermischt mit Wortwitz, Ironie und hintergründigem Humor: „Hier wird qualität noch kleingeschrieben“ – diesem Motto bleibt die WunderTütenFabrik stets treu, weil sie sich an der Realität der karikierten Formate orientiert. Und so landeten die WunderTütler bereits zahlreiche Viralhits. Die Videos der Crew bringen es daher auch weltweit auf über 400 Millionen Klicks. Was einerseits brüllend komisch ist, legt andererseits den Finger in die offene Wunde unserer medialisierten Zeit.
Nun gibt es eine Live-Show des Kollektivs. „Wenschen, Tiere, Fensationen“ ist wie die Videos von Luksan Wunder auch: In verblüffend hoher Schlagzahl werden Gags und Formate gefeuert, und zwar mal derb, mal subtil, mal seltsam – mal Musik, mal Video, mal Sketch. Der anspielungsreiche Humor schwimmt im stürmischen Bermudadreieck von Postmoderne, Pubertät und Parodie.
Die gesamte Show ist damit wie der Griff in eine Wundertüte, und zwar in eine Wundertüte, die sich an eine sehr diverse Zielgruppe richtet: Man weiß nie, was man als nächstes kriegt, Praline oder Tripper. Und noch bevor man entschieden hat, ob man den Teil gerade jetzt halsbrecherisch komisch oder nur so semi-witzig fand, kommt ja schon das nächste angepoltert. Gerade diese Vielfältigkeit macht das Ganze so spannend, kurzweilig und überaus unterhaltsam. Ein humoristischer Rundumschlag, ausgeführt mit Präzisionsboxhandschuhen aus Vanillepudding und einem feinen Lächeln im Gesicht.
Die Luksan Wunder-Liveshow ist genau wie ihre Videos: Mal brachial, mal subtil, mal weird – mal Musik, mal Video, mal Stand-Up, mal Sketch – irgendwie alles halt. Aber halt auch immer sehr witzig… eine Wundertüte eben. Macht euch selbst ein Bild davon:




Vorverkauf
Karten gibt es für 12,- € im Vvk (Abendkasse 15,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de. Es gibt auch Karten bei Eventim, dort kosten sie aber mit Gebühr 13,90 € + 4,90 Porto – also bestellt sie lieber bei uns, wir berechnen normales Briefporto!




Sa. 27.04.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

FREUNDE DES SÜDENS

Die bekannten Helden des Südens laden sich befreundete Musiker ein und werden an diesem speziellen Abend zu den Freunden des Südens. Mit dabei sind: Simon Lang, Matthias Ambs, Steffi Kromer, John Amann und Barbara Höpler.
Die Helden sind mehr als nur eine musikalische Interessengemeinschaft – die 5 verbindet Freundschaft und die Freude am Machen guter Musik. Der Sound von Kai Escher (Gesang, Gitarre), Uwe Schaudt (Gitarre, Gesang), Markus Moser (Bass), Jürgen Spänle (Drums)

und Patric Hetzinger (Percussion, Stehschlagzeug) beweget sich zwischen mitreißenden eigenen Songs und mit Gefühl interpretierten Covern von Lieblingsliedern der Bandmitglieder und eben für diesen Abend speziell einstudierten Songperlen, die ganz auf die musikalischen Gäste zugeschnitten sind.

Ursprünglich unter dem zweitverwerteten Namen Daddy Dirty 1993 gegründet, graben die Jungs seit nunmehr einem viertel Jahrhundert in den Trümmern ihrer Kinderlieder und können auf so manche obskure Bühnenmomente zurückblicken. In der aktuellen Reinkarnation entstehen seit 2018 neue Töne und Grooves, die nur in dieser Kombination begeistern. Da wundert es nicht, dass die Jungs mit ihrem Alterswerk zu den lebenden Legenden der badischen Musikszene zählen und nichts mehr beweisen müssen.

Hier könnt ihr euch von den musikalischen Qualitäten selbst überzeugen:



Vorverkauf

Karten gibt es für 12,- € im Vvk (Abendkasse 14,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.




Sa. 04.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

HiGHMAT - ABEND 4.0

Alemannisch wieder anderscht:


Ein Abend mit Musik und Texten, Poesie und Poetry – von und mit den Alemannenrockern „Luddi“ aus dem Schwarzwald und den beiden Mundartautorinnen Carola Horstmann und Ulrike Derndinger.
Seit 17 Jahren treten zwei Brüder und drei Freunde aus dem Südschwarzwald mit ihrer Band „Luddi“ nicht nur auf den Bühnen Baden-Württembergs mitalemannischen Liedern auf. Nach über 300 Konzerten, Fernseh- und Radioauftritten und sechs CDs nennen sie ihre neueste Scheibe „Retour de France“ und taufen sie bei uns im Schlachthof ! Entstanden ist die CD während einer Tournee durch Frankreich auf den Stationen in Metz, Paris, Machecoul, am Atlantikstrand in La Bernerie en Retz und am Rheinufer in Kehl







.
„Luddi“(alemannisch für Luftikus oder Lümmel) spielen rockige Melodien und Balladen, neben den Gitarren sorgt ein Bläsersatz für funky music. Kerniger alemannischer Wortwitz und eine ausgefeilte Bühnenshow machen „Luddi“ zum mitreißenden Konzerterlebnis.

Passend dazu stellen die Mundartautorinnen Carola Horstmann und Ulrike Derndinger Texte aus ihrer Feder bzw. Tastatur vor.

Carola Horstmann, geboren in Zell im Wiesental, wohnhaft in Denzlingen, ist Buchautorin und illustriert ihre Werke selbst. Nach ihren Lyrik- undProsabänden („Kathegrabstei“, „Däsche us Schnee“) hat sie Kinderbücher veröffentlicht, zuletzt „Bravo Bruno“.

Ulrike Derndinger aus Kürzell hat ihre Geschichten über „Fremdsi un deheim si“ im Band „Weckli, Deckli, Schleckli“ veröffentlicht. Sie ist Redakteurin der BZ in Lahr. Beide Autorinnen sind mehrfache Preisträgerinnen von Mundart-Wettbewerben.

Moderiert wird die Veranstaltung, die im Rahmen der Lahrer Literaturtage „Orte für Worte“ 2019 stattfindet, von Heinz Siebold.


Heinz Siebold und Ulrike Derndinger

Vorverkauf
Karten gibt es für 12,- € im Vvk (Abendkasse 14,-€) im KulTourBüro Lahr, im Bistro im Schlachthof, in der Mediathek Lahr oder können per E-Mail bestellt werden: rockwerkstatt(ät)gmx.de.

Überzeugt euch selbst: Die Hommage von Luddi an ihre Heimat das „Rothuser Land




Fr. 10.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Spacepilot (NYC) + Special Guest: Túpac Amarulloa (Costa Rica)emb

Elektro-Rock-Jazz-Groove-Dance-LIVE. Wir freuen uns auf das bereits dritte Konzert mit Spacepilot – mit ihnen und dem diesjährigen Special Guest des Abends,
Túpac Amarulloa aus der Lahrer Partnerstadt Alajuela in Costa Rica, bieten wir euch wieder einen ganz besonderes Konzert. Das New Yorker Trio mit dem Lahrer Drummer Joe Hertenstein verschmilzt in ihren Konzerten Musik mit Einflüssen von Rock, Jazz, Funk und Techno und psychedelischen Sounds zu einer Reise aus Grooves und Melodien mit Ohrwurmcharakter. Eine musikalische Reise durch den Orbit der unter die Haut und in die Hüften gehen.

Auf ihren Torneen durch Europa spielte Spacepilot bereits u.a. auf dem XJAZZ Festival Berlin und dem Moers Festival (hier mit dem zeitgenössischen String Quartett, geführt von Carolin Pook).

Zusammen mit Spacepilot auf der Bühne stehen wird der Querflöten- und Saxofonspieler Túpac Amarulloa aus der Lahrer Partnerstadt Alajuela.

Durch sein virtuoses Spiel wird er den Spacepilot-Sound sicherlich noch um weitere Facetten bereichern. Er hat mehrere internationale Auszeichnungen gewonnen, u.a. konnte er im Jahre 2016 den Wettbewerb der Nationalen Föten Vereinigung der USA in der Katergorie Jazz Solist für sich entscheiden. Man darf gespannt sein.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Verein „Freundeskreise Alajuela – Lahr e.V.“ für die freundliche Unterstützung.

Pressestimmen


Die Süddeutsche-Zeitung schreibt über das Spacepilot Album– Exophonia – live at Nublu, NY 2016 :  ”…von jeder Schwerkraft befreit schweben und tanzen. … ein bemerkenswertes Debütalbum“.


Volle des Lobes ist auch die lokale Presse:

„Ein Wahnsinns-Trip durch Sound Galaxien“  – Badische Zeitung

„… und damit den Raum geschaffen für eine so von niemandem erwartete Klangreise in eine andere Dimension. Drei Stunden lang pulsierte die Musik auf kosmisch anmutenden Flugbahnen und verwandelte den „Schlachthof“ in eine Raumkapsel, die ferne Welten und Sphären erkundete … Dazu ein mehr als 100 Köpfe zählendes Publikum, das sich mit kreisenden Hüften bereitwillig entführen ließ … Dazu ein mehr als 100 Köpfe zählendes Publikum, das sich mit kreisenden Hüften bereitwillig entführen ließ.“ – Lahrer Zeitung

Begebt euch selbst auf die Reise:





Fr. 17.05.2019,20:30 Uhr Schlachthof Jugend und Kultur Lahr

Bembers - Kaputt oder was?

Hardcore Comedy mit dem Kult-Franken

Yeah, yeah, yeah –Kaputt oder was? - Kein Durchkommen mehr - alle flippen aus – selbst Bausparer tanzen im Kordanzug auf den Tischen und die Rettungsgassen sind meterhoch mit Luftschlangen verstopft. Kein Wunder – Der fränkische Hardcore Comedian Bembers rockt ungebremst mit seinem vierten Soloprogramm die Schlachthofbühne.
„Kaputt oder was?” so nennt sich die nagelneue Bembers-Show. Frisch ausgepackt, jungfräulich, mit einer leuchtenden Aura versehen, nach Neuwagen duftend, glänzend und ohne Kratzer –alles super –hier ist sie -die Bembers Bingo-Bongo Maschine -wie bestellt –das Non plus ultra der Geschichtenerzählerei seit den Begründer Brümm –Stecker rein und läuft!
Außenrum geht’s diesmal wieder um alles und nebenbei um die Rettung der Welt mit einfachen Hausmittelchen. „Kaputt oder was?” gibt überall seinen Senf dazu! „Kaputt oder was?” zeigt wie´s geht, ohne viel Aufwand,in der Kantine, in der Küche zu Hause, auf der großen Weltbühne oder an der Imbiss-Bude an der Ecke –scheißegal –alles nur Würstchen!